Psychotherapie

Die Wirkung des Verfahrens der Psychotherapie basiert auf:

  • Gesprächen.
  • Beziehung von depressiver Person und Therapeut.
  • Handlungen.

Abhängig von der Bedeutung und Form der Therapie zählen zu der Therapie:

  • Beeinflussung
  • Erlebensweisen
  • Überzeugung
  • Verhaltensweisen
  • Denkweisen
  • Ratschläge

Der depressive Mensch soll die Möglichkeit erhalten, seine Lebensgeschichte näher zu betrachten sowie anders und besser zu verstehen. Auch soll er die Chance bekommen, Konflikte aus der Vergangenheit zu lösen.

Die genaue Wirkweise der Psychotherapie ist bisher nicht vollständig erforscht. Die Experten wollen sich derzeit nicht darauf festlegen, ob die Beziehung zwischen dem Patient und Therapeut entscheidend ist oder die Methode der Therapie. Es gibt unterschiedliche Verfahren der Psychotherapie, die jedoch eine Gemeinsamkeit haben: Immer wird der Erkrankte in seiner Gesamtheit so akzeptiert, wie er ist. Dazu gehören:

  • Die Gefühle des Erkrankten.
  • Sein Verhalten.
  • Das Erleben des Patienten.
  • Seine Gedanken.

All dies wird einfach so angenommen und respektiert, wie es der Patient beschreibt. Der behandelnde Therapeut muss ein bestimmtes Vorgehen verfolgen. Nur mit der richtigen Haltung gegenüber dem Betroffenen und der richtigen Technik kann er die wichtige Beziehung aufbauen und so die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung mit Hilfe der Psychotherapie schaffen. Diese Beziehung ermöglicht es im späteren Behandlungsverlauf, dass der Erkrankte sich soweit öffnet, dass er neue Einsichten erhält und Erfahrungen macht. So kann auch ein besserer Umgang des Patienten mit der Depression erfolgen.

Es gibt mittlerweile sehr viele verschiedene Verfahren der Psychotherapie. Dadurch ist die Auswahl nun sowohl für die Ärzte, als auch für die Erkrankten, sehr unübersichtlich. Fast jedes psychotherapeutische Verfahren eignet sich mehr oder weniger für die Behandlung von Depressionen. Dennoch ist es nicht möglich, eine allgemeine Empfehlung festzulegen und zu sagen, was die beste Therapie ist. Es ist wichtig, die für den Betroffenen richtige Therapie auszuwählen.

Folgende Verfahren sind deutschlandweit verbreitet, anerkannt und in der Wirkung überprüft sowie nachvollziehbar:

  • Behandlungen mit tiefenpsychologischer Basis.
  • Humanistische Psychotherapie.
  • Behandlungen, welche eine verhaltenstherapeutische Orientierung haben.
  • Unterschiedliche familientherapeutische Verfahren.

 

 

 

 
Startseite
Erste Anzeichen
Übersicht über eine Depression
Was eine Depression NICHT ist

Ursachen für Depressionen

Ungünstige Faktoren
Symptome
Depressionen bei Kindern
Depressionen bei Jugendlichen
Frauen und Depressionen
Männer und Depressionen

Depressionen im Alter
      Behandlungs-
        möglichkeiten

      Kinder mit         depressiven Eltern
      Depressive         Pseudodemenz

Verlauf und Prognose
Welcher Arzt ist der Richtige?
Arten von Depressionen
      Major Depression
      Bipolare Störungen
      Dysthymia
      Erschöpfungs-
        Depression

      Neurotische         Depression
      Reaktive Depression
      Symptomatische         Depression
      Zyklothyme Störung
      PMS und PDS
      Wochenbett-
        depression

      Winterdepressionen
      Klimakterische         Depressionen
Medikamente
       TZA
       SSRI
       SNRI
       MAO-Hemmer
       FAQ

Therapiemöglichkeiten
Den richtigen    Therapeuten finden

Das Gespräch
Elektrokrampftherapie
Magnetstimulation
Psychotherapie
Familientherapie
Interpersonelle    Psychotherapie
Kognitive    Umstrukturierung
Verhaltens-
    therapeutische     Verfahren

 

Geschafft - Endlich wieder gesund!
Aus der Depression lernen

Stress und Depressionen

Trauer und Depressionen
Rückfall vermeiden
Die richtige Ernährung
Rauchen und Depressionen
Hilfe bei Angsterkrankungen
Tipps für Betroffene
       Gesünder denken
       Selbstwertgefühl           steigern
Tipps für Angehörige
Suizid - Selbstmord
Drogenprobleme
Gegen die Sinnlosigkeit
Zurück in den Job
Depressionen und Borderline
Selbsthilfegruppen
 
Karl's Tagebuch
News-Blog
 
Impressum